Was ist zu tun, wenn es brennt? Richtiges Verhalten im Brandfall + ErklÀrung des Aushangs

Defekte GerÀte, UnfÀlle oder ein Kurzschluss: ein Brand kann schnell entstehen. Aber wie verhalten Sie sich richtig im Brandfall? Was sollten Sie keinesfalls im Brandfall tun und wie sieht der dazugehörige Aushang in Unternehmen aus? Sehen wir uns diese Fragen an.

Wie Sie sich im Brandfall richtig verhalten

1. Melden Sie den Brand unverzĂŒglich

Vergeuden Sie keine Zeit bei der Meldung eines Brandes. Auch, wenn der Brand unscheinbar aussieht, oft wird die Gefahr unterschÀtzt. Was ist zu tun? Melden Sie den Brand als Notruf mit folgenden Informationen:

  • Wo brennt es?
  • Wer ruft an?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele sind verletzt?

2. Warnen Sie alle anwesenden Personen

Melden Sie den Brand sofort alle Personen in Ihrer NĂ€he. Denn leider kommt es oft vor, dass ein Brandgeruch von Ihrer Umgebung gar nicht wahrgenommen wird. Auch per Telefon sollten Sie informieren – soweit das noch möglich ist. Idealerweise alarmieren Sie alle Personen mit einer digitalen Lösung. Damit erreichen Sie mit einem Knopfdruck alle Personen und können sofort das GebĂ€ude verlassen oder weitere Maßnahmen einleiten.

3. Verlassen Sie den Gefahrenbereich

Verlassen Sie das GebĂ€ude ĂŒber gekennzeichnete Fluchtwege oder Rettungswege. Benutzen Sie keine AufzĂŒge und helfen Sie anderen Personen. Wenn Sie bei der Sammelstelle angekommen sind, lassen Sie sich dort registrieren.

4. BekÀmpfen Sie den Brand, soweit Sie sich nicht selbst gefÀhrden

Beachten Sie dazu die Regeln in der Brandschutzordnung, die in Ihrem Betrieb ausgehÀngt ist. Ist der Brand noch in der Entstehungsphase? Dann können Sie einen Löschversuch mit einem Feuerlöscher unternehmen. Beobachten Sie aber sehr genau, wie sich der Brand entwickelt.

5. Lassen Sie die LĂŒftungs- und Heizungsanlagen abschalten

Mit einer Abschaltung der Heizungsanlage verhindern Sie, dass der Brennstoff in der Heizung den Brand beschleunigt. Schalten Sie LĂŒftungsanlagen ab, um die Rauchausbreitung zu verhindern.

6. Nach dem Brand

ÜberprĂŒfen Sie alle Anlagen und Maschinen: Stellen Sie sicher, dass die Brandmeldeanlagen und Feuerlöschanlagen wieder ordnungsgemĂ€ĂŸ funktionieren. Auch alle anderen GerĂ€te gehören sorgfĂ€ltig ĂŒberprĂŒft.

Was Sie bei einem Brand niemals tun sollten

1. „Nach oben“ flĂŒchten. FlĂŒchten Sie niemals in obere Stockwerke, da u.a. der Rauch nach oben zieht.

2. In das GebĂ€ude zurĂŒckkehren

3. Ihre WertgegenstÀnde suchen und wertvolle Zeit verlieren

Verhalten nach dem Brandfall

Auch nach dem Brand ist es wichtig, dass nicht ĂŒberstĂŒrzt gehandelt wird. Bleiben Sie bei der Sammelstelle und warten Sie auf weitere Informationen.

Verhalten im Brandfall DIN 14096: Der Aushang

Beispiel fĂŒr einen Aushang

Brandschutzordnungen regeln das Verhalten bei einem Brand in Unternehmen. Als Aushang werden die Informationen im Unternehmen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu VerfĂŒgung gestellt.

Die Brandschutzordnung besteht aus drei Teilen: Der erste Teil – Teil A – wird als Aushang im GebĂ€ude angebracht. Er richtet sich an alle Personen im GebĂ€ude und ist normalerweise eine A4-Seite lang. Er enthĂ€lt die wichtigsten Informationen zum Verhalten, ganz konkret diese drei Hauptpunkte: Brand melden, in Sicherheit bringen und Löschversuch unternehmen.

Zusammenfassung

Wie verhalten Sie sich richtig im Brandfall? Die wichtigsten Informationen finden Sie im Teil A der Brandschutzordnung, der als Aushang allen Personen zur VerfĂŒgung gestellt wird. Dieser beinhaltet Informationen zu folgenden Hauptpunkten: “Brand melden”, “In Sicherheit bringen” und “Löschversuch unternehmen”. Bei einem Brand sollten Sie folgendes tun: Den Brand melden, die anwesenden Personen warnen – wenn möglich mit einem einfachen System, den Gefahrenbereich verlassen, den Brand bekĂ€mpfen sofern Sie sich nicht selbst gefĂ€hrden und die Abschaltung von LĂŒftungs- und Heizungsanlagen veranlassen. Nach dem Brand unbedingt alle GerĂ€te und Anlagen auf ihre Sicherheit ĂŒberprĂŒfen.

Wir weisen darauf hin, dass es sich um Informationen handelt, aus denen keinerlei HaftungsansprĂŒche abgeleitet werden können!