Schnelle Gefahrenmeldung bei Terror und Amokalarm

Bei Terror und Amokläufen schnell reagieren und genaue Handlungsanweisungen erhalten

Polizist mit Handschellen um bei Terror einschreiten zu können

Notlagen sicher meistern

Die Erfahrung zeigt, dass viele Personen im Ernstfall nervös werden. Mit klaren Handlungsanweisung dient die App als Hilfe, um nichts zu vergessen.

Alarmierung auch bei Stummschaltung

Der Alarm wird auch im Lautlos-Modus ausgelöst. Damit wird jede Person sofort erreicht.

Individuell konfigurieren

Vordefinierte Alarmszenarien ermöglichen die Hinterlegung eines angepassten Alarmplans.

safeREACH ist in der 3 Banken Gruppe für die Alarmierung bei Krisenfällen im Einsatz und hat sich bei entsprechenden Tests und Übungen bewährt. Es erfüllt alle unsere Anforderungen bestens.
Andreas Gerstenbauer, IT-Security / Datenschutzbeauftragter

Für die schnelle Reaktion auf Ausnahmesituationen ist ein Schlüssel die effektive und effiziente Alarmierung sowie eine sichere Kommunikation. safeREACH ermöglicht beides. Der Alarm wird mit einem Knopfdruck ausgelöst und sofort an alle Personen übermittelt. In der App ist augenblicklich sichtbar, wer auf die Gefahrenmeldung reagiert hat.


Die Bedeutung von Terror und Amoklauf

Laut dem „Global Peace Index“ ist die Welt ein Stück friedlicher geworden. Österreich zählt sogar zu den friedlichsten Ländern weltweit. In den Nachrichten der letzten Jahre war trotzdem häufig von „Terror“ und „Terrorismus“ die Rede. Auch Amokläufe wurden oftmals als Terrorakte klassifiziert. Was bedeutet der Begriff und warum gibt es Terroranschläge? Wie hängen Amokläufe und Terror zusammen?

Was ist Terror?

Das Wort Terror kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Schrecken“. Terroristen versuchen Angst zu verbreiten und gehen dabei gewaltsam vor. Mit den Taten wollen sie meist politische Forderungen und bestimmte Ideologien durchsetzen.

Warum gibt es Terroranschläge?

Die Frage nach einer allgemeinen Ursache ist schwer zu beantworten. Für einen Terroranschlag gibt es viele Gründe. Beispielsweise sind terroristische Organisationen vor allem in instabilen Regionen aktiv. Um die Ideologie durchzusetzen, werden deshalb Terroranschläge ausgeführt. Der Staat kann hier die Sicherheit nicht gewährleisten.

In westlichen Ländern haben in der jüngsten Vergangenheit die Radikalisierung von Personen und die Propaganda der Terrororganisationen eine Rolle gespielt. Es kommt bei den betroffenen Personen zu einer bestimmten Anschauungsweise, die auf einem Feindbild basiert. Dieses Feindbild wird mit der meist prekären Situation der Personen verbunden und die Verantwortlichkeit dafür zugeschrieben.

Was ist ein Amoklauf?

Der Begriff Amok kann als „wütend“ übersetzt werden. Es handelt sich dabei um wahllose und gewaltsame Angriffe. Der Amoklauf bezeichnet die Tat selbst.

Unterscheidung Terrorismus und Amoklauf

Zwischen einem Amoklauf und dem Terrorismus gibt es Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Ein Unterscheidungsmerkmal ist der Anlass für die Tat. Dieser ist beim Terrorismus auf eine bestimmte Ideologie und beim Amoklauf auf die persönliche Ebene zurückzuführen. Eine Gemeinsamkeit ist die Öffentlichkeitswirksamkeit. Eine genaue Unterscheidung ist manchmal schwierig.

Auf Terror und Amokläufe rasch reagieren – mit safeREACH

Terror bedeutet „Schrecken“ und bezeichnet eine Verbreitung von Angst durch Gewalt, um Menschen zu einer bestimmten Aktion zu zwingen. Die Ursachen für Terroranschläge sind vielfältig. Vor allem die Propaganda und der Aufbau von Feindbildern spielen eine Rolle. Zwischen Terror und Amoklauf ist die Unterscheidung bisweilen schwierig.

Bei Terror oder einem Amoklauf ist es notwendig, so schnell wie möglich alle Personen in Sicherheit zu bringen und eine sofortige Alarmierung sicherzustellen. Mit der App von safeREACH ist es möglich, sofort einen Alarm abzusetzen. In Echtzeit informiert ein Warnton standardmäßig bis zu 10.000 Betroffene über die Situation. Ein Gruppenchat ermöglicht eine prompte Abstimmung über die weitere Vorgehensweise.

Finden Sie heraus, wie auch Sie safeREACH für besseres Krisenmanagement in Ihrer Organisation einsetzen können

Mehr als 4.500 Organisationen mit rd. 250.000 Nutzern haben unsere Lösungen erfolgreich im Einsatz. Lassen auch Sie sich von den Vorzügen unseres professionellen Produkts überzeugen.