Evakuierung mit einem Klick

Die einfache Alarmierung aller Personen sowie Rückmeldungen in Echtzeit sorgen für eine sichere und schnelle Evakuierung

Ein Notausgangsschild für die sichere Evakuierung

Schnelle Alarmierung

Mit einem Klick ist alles erledigt. Alle Personen erhalten sofort einen Alarm und können im Ernstfall rasch reagieren. Das funktioniert auch ohne Internetverbindung.

Sichere Evakuierung

Individuell erstellbare Checklisten ermöglichen es den alarmierten Personen, alle notwendigen Schritte für eine sichere Evakuierung durchzugehen.

Genauer Endbericht

Der Endbericht und das bis ins kleinste Detail automatisch generierte Protokoll ermöglichen eine genaue Auswertung der Krisensituationen.

Die automatische Alarmierung bei einem Vorfall ermöglicht es unserem Leitstandpersonal, sich auf die essentiellen Dinge wie die Koordinierung der Tunnelevakuierung anstatt auf das Abarbeiten von Telefonlisten zu fokussieren
Florian Aelfers, Mitarbeiter bei BBT H51 Pfons-Brenner

safeREACH unterstützt die Räumung der betroffenen Gebiete und Gebäude. Mit einem Klick auf den Button in der App oder in der Benutzeroberfläche am Computer wird ein Alarm ausgelöst, der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Evakuierung informiert. Mit vordefinierten Szenarien lassen sich die Benachrichtigungen individuell konfigurieren. Damit ist es möglich, wichtige Dokumente und Checklisten mitzusenden. Außerdem ermöglicht die App eine Rückmeldung in Echtzeit. So wird sichergestellt, dass alle alarmierten Personen die Alarmierung erhalten haben.


Die Evakuierung: Was ist dabei zu beachten?

Bei einem Brand, Naturkatastrophen oder Chemieunfällen ist eine Alarmierung und anschließende Evakuierung aller Personen im Umkreis notwendig. Wie funktioniert die Evakuierung und was ist dabei zu beachten?

Was ist eine Evakuierung?

Mit dem Begriff Evakuierung ist eine Räumung eines Gebietes von Menschen gemeint. Das Verb „evakuieren“ bezeichnet dasselbe, allerdings als Tätigkeit. Eine Evakuierung findet bei Überschwemmungen, Bränden und Bombenalarmen statt. In Unternehmen kommt es beispielsweise bei der Sabotage von Betriebsmitteln, bei Giftstoffaustritten und bei sonstigen Gewalteinwirkungen zu einer Evakuierung.

Das Verhalten und der Ablauf bei einer Evakuierung

Allgemeine Verhaltensregeln

Im Ernstfall ist es wichtig, Ruhe zu bewahren. Die zuständigen Stellen informieren über die Maßnahmen und Pläne bei einer Evakuierung. Genau deshalb ist es essenziell, alle Kanäle wie Social Media, TV und die Website der öffentlichen Verwaltung im Blick zu haben. Die Informationen helfen, um richtig auf die Situation zu reagieren.

Diese 5 Elemente sollten Sie unbedingt beachten:

  • Sollten Sie das Gebiet verlassen müssen, erkundigen Sie sich über eine Ersatzunterkunft.
  • Ist noch Zeit vorhanden, um persönliche Dokumente mitzunehmen? Packen Sie die wichtigsten Unterlagen ein.
  • Vergewissern Sie sich, dass keine elektronischen Geräte eingeschaltet sind und schließen Sie Gas- sowie Wasseranschlüsse.
  • Verlassen Sie dann die Schutzzone. Behalten Sie die Informationsseiten und alle relevanten Onlineportale im Blick und informieren Sie sich weiterhin über den Status der Evakuierung.
  • Befolgen Sie unbedingt den Anweisungen der Polizei.

Verhalten im Unternehmen

Bei der Evakuierung im Unternehmen gibt es normalerweise einen Evakuierungsplan. Dieser Plan regelt den ordnungsgemäßen Ablauf. Kommt es zur Alarmierung im Unternehmen, sollte der Alarm ernstgenommen und die Kolleginnen und Kollegen darauf aufmerksam gemacht werden.

Dann folgt eine geregelte Evakuierung über die Fluchtwege. Hier ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und sonstige Anweisungen zu beachten. Dieser Ablauf sollte regelmäßig durchgespielt und geübt werden.

Nach dem Verlassen des Gebäudes begeben sich alle Personen zu einer Sammelstelle, um die Vollständigkeit festzustellen. Essenziell ist, alle relevanten Vorfälle zu melden. Beispielsweise, wenn eine Person eingeschlossen oder verletzt ist. Jetzt wird die Situation analysiert und weitere Informationen an die Betriebs- und Einsatzleitung weitergegeben. Nach Freigabe des Betriebes darf das Gebäude wieder betreten werden.

Die Evakuierung mit safeREACH

Eine Evakuierung ist eine Räumung eines Gebietes von Menschen. Im Ernstfall ist es von elementarer Bedeutung, Ruhe zu bewahren und auf die Informationen der zuständigen Stellen zu achten. Nehmen Sie die wichtigsten Dokumente mit und verlassen Sie die Schutzzone so schnell als möglich. Im Unternehmen gibt es geregelte Abläufe für eine Evakuierung.

Die Alarmierung und Sicherstellung des richtigen Verhaltens lässt sich digitalisieren. Mit safeREACH erhalten alle Personen einen Warnton sowie Checklisten für eine ruhige und kontrollierte Evakuierung.

Finden Sie heraus, wie auch Sie safeREACH für besseres Krisenmanagement in Ihrer Organisation einsetzen können

Mehr als 4.500 Organisationen mit rd. 250.000 Nutzer haben unsere Lösungen erfolgreich im Einsatz. Lassen auch Sie sich von den Vorzügen unseres professionellen Produkts überzeugen.