BMZ: 5 Vorteile einer App-Zusatzalarmierung

Alle Wege führen zur BMZ. Die Brandmeldezentrale ist der zentrale Ort, wo alle Informationen zusammenlaufen. Gefahren- und Störmeldungen werden angezeigt, im Ernstfall wird ein Alarm ausgelöst. Bei einem Alarm erhalten die alarmierten Personen meist eine SMS.

Um sicherzustellen, dass alle Personen den Alarm wahrnehmen, lohnt sich eine zusätzliche App-Alarmierung. Aber nicht nur das: Mit der Anbindung eines Drittsystems können Sie mehr aus Ihrer BMZ herausholen, noch flexibler alarmieren und sind schnell mit Ihrem Team vernetzt. Drei Vorteile einer App-Alarmierung, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.

1# Anzeige von Laufkarten in der App

Nach der Alarmierung wird direkt die Laufkarte angezeigt. Damit müssen Sie nicht noch einmal zurück zur BMZ und können sich sofort zum Einsatzort begeben. Bei einem Voralarm sparen Sie Zeit und können einen Falschalarm schneller ausschließen.

Anzeige von wichtigen Informationen direkt nach der Alarmierung

2# Sofortiger Austausch von Informationen

Mit einer App wie safeREACH ist es möglich, sofort Informationen auszutauschen. Dazu stehen mehrere Bereiche in der App zur Verfügung. Der Bereich Gruppenmitteilungen funktioniert wie ein klassischer Chat: Tauschen Sie sich in Echtzeit im Team aus, teilen Sie Einsatzfotos und halten Sie die Feuerwehr auf dem neuesten Stand.

Eine schnelle Möglichkeit, mit allen Teammitgliedern verbunden zu sein ist die Telefonkonferenzfunktion. Mit einem Klick kann eine Telefonkonferenz über die App gestartet werden.

Im Dokumentenbereich lassen sich Checklisten, Ablaufdiagramme und Hinweisdokumente hinterlegen. Damit stehen Ihrem Team jederzeit wichtige Dokumente zur Verfügung, die ansonsten nur in einem Ordner, also analog, verfügbar sind.

3# Alarmierung per App…und SMS…und E-Mail…und Anruf

Wenn die BMZ einen Alarm auslöst, erfolgt die App-Alarmierung. Der Alarmton wird abgespielt und die Alarmierungsübersicht legt sich über das Display, um den Alarm zu bestätigen.

Aber was, wenn keine Internetverbindung besteht?

Bei safeREACH wird dann als Rückfallkanal per SMS alarmiert. Auch hier kann der Alarm mit einer Antwort-SMS bestätigt werden.

Zusätzlich zur App und SMS Alarmierung ist es möglich, per E-Mail und Anruf zu alarmieren. Dazu müssen Sie in unserem Webinterface die gewünschte Alarmierungsart auswählen bzw. die jeweilige E-Mail des Teilnehmers hinterlegen.

Sie können die Alarmierungsarten mit wenigen Klicks im safeREACH-System selbst auswählen. Ohne Techniker und ohne neue Module für Ihre BMZ kaufen zu müssen.

So kann die Alarmierung aussehen, wenn die BMA an safeREACH gekoppelt wird

4# Mobil und flexibel weiteralarmieren

Sie starten eine Erkundung, sind am Einsatzort und stellen fest, dass es sich um keinen Fehlalarm handelt? Alarmieren Sie am Einsatzort sofort weitere Personengruppen mit ganz individuellen Alarmierungsabläufen, Checklisten und Dokumenten.

5# Aktualisierung von Daten und Funktionen ist schnell und einfach möglich

Bei einer Anbindung von Drittsystemen wie safeREACH wird die Aktualisierung von Mitarbeiterinformationen und die Aktualisierung des gesamten Alarmierungsablaufs zum Kinderspiel. Sie müssen nur in unsere Administrationsplattform einsteigen und können die Daten sofort ändern. Bei den Alarmierungsabläufen können Sie:

  • Schnell und einfach Teilnehmer hinzufügen oder entfernen, die alarmiert werden sollen
  • Teilnehmer nur per E-Mail alarmieren
  • Rückmeldebuttons anpassen
  • Checklisten hinterlegen
  • Eine Nachricht an alle Teilnehmer hinterlegen
  • Wichtige Dokumente anhängen, die in der App angezeigt werden
  • Kommunikationsgruppen anlegen, um ganz spezifisch unterschiedliche Informationen an unterschiedliche Personen zu verteilen

Fazit

Eine Kopplung Ihrer BMZ mit Drittsysteme wie safeREACH bringt Ihnen mehr Flexibilität in der Wartung, Alarmierung und Kommunikation. Alarmieren Sie über mehrere Kanäle, zeigen Sie Laufkarten in der App an, tauschen Sie schnell Informationen aus und konfigurieren Sie Teilnehmer, Alarmtexte und -prozesse selbst.

Finden Sie heraus, wie auch Sie safeREACH für besseres Krisenmanagement in Ihrer Organisation einsetzen können

Mehr als 4.500 Organisationen mit rd. 350.000 Nutzern haben unsere Lösungen erfolgreich im Einsatz. Lassen auch Sie sich von den Vorzügen unseres professionellen Produkts überzeugen.