Business Impact Analyse (BIA)

Was ist eine Business Impact Analyse?

Die Business Impact Analyse (BIA) ist ein Teil des BCM und dient der Identifikation von Störungen, die eine Auswirkung auf Geschäftsprozesse haben.

Die BIA ist ein wesentlicher Bestandteil des Continuity Plans. Sie soll Schwachstellen aufdecken und Strategien zur Risikominimierung erfassen. Das Ergebnis ist ein Endbericht, der die potenziellen Risiken beschreibt, welche für die Organisation spezifisch sind.

Die Business Impact Analyse ist nicht mit der Risikobewertung zu verwechseln. Diese findet oft vor der Risikobewertung statt. Bei der BIA geht es um die Auswirkungen der Unterbrechung kritischer Prozesse.

Eine Business Impact Analyse besteht aus mehreren Schritten.

Identifikation von kritischen Prozessen

Zuerst erfolgt eine Identifikation der wichtigen Geschäftsprozesse und der kritischen Infrastruktur im Unternehmen.

Im nächsten Schritt werden Abhängigkeiten analysiert und bewertet.

Hier ist ein Maß die „Kritische Ausfallzeit“, welche den Zeitrahmen bestimmt, wie lange ein System auf ein anderes System verzichten kann, ohne selbst auszufallen.

Dritter Schritt: Szenarioentwicklung.

Szenarien werden entwickelt, welche die einzelnen Bedrohungen aufzeigen.  

Anschließend erfolgt die Entwicklung der Maßnahmen.

Welche Fragen zur Analyse der Geschäftsauswirkungen gesammelt werden sollten

  • Was ist der kritische Prozess?
  • Der Prozessname und eine detaillierte Beschreibung des Prozesses.
  • Liste aller Inputs und Outputs des Prozesses.
  • Definieren Sie die maximal zulässige Ausfallzeit, bevor die Auswirkungen eintreten.
  • Beschreibungen der finanziellen und betrieblichen Auswirkungen, die während eines Ausfalls auftreten.
  • Human- und Technologieressourcen, die zur Unterstützung des Prozesses benötigt werden, einschließlich Computer, Netzwerke, Büros, Personen usw.
  • Eine Beschreibung der Auswirkungen auf Kunden.
  • Erläuterung aller rechtlichen oder regulatorischen Auswirkungen, die bei einem Ausfall entstehen können.
  • Beschreibung früherer Ausfälle und der damit verbundenen Auswirkungen.
  • Beschreibung von Umgehungsverfahren oder Optionen zur Verlagerung der Arbeit auf andere Abteilungen oder externe Mitarbeiter.

Die BIA: Was beachten?

Eine Business Impact Analyse ist wichtig, um Ausfallrisiken zu bewerten. Darauf hinzuweisen ist, dass der BIA-Bericht auch aktualisiert werden muss, da sich der Geschäftsbetrieb in der Praxis schnell ändern kann.


Jetzt über safeREACH informieren

Krisenstab einberufen

Alarmierung des Krisenstabs
Verteilung von Dokumenten
Abarbeiten von hinterlegten Checklisten
Sichere Kommunikation über Gruppennachrichten

>> mehr erfahren

Notfälle

Bis zu 10.000 Personen zeitgleich erreichen
Individuelle Alarmierung
Intuitive Bedienung
Einfache Koordination aller Personen

>> mehr erfahren

Hausdurchsuchungen

Verhaltensregeln jederzeit abrufbar
Alarmierung interner und externer Personen
Lückenlose Dokumentation
Intuitive Bedienung

>> mehr erfahren

Evakuierungen

Alarmierung von Sicherheitsbeauftragten
Rückmeldungen und Gruppennachrichten
Hinterlegte Raumpläne
Genauer Endbericht

>> mehr erfahren

Terror und Amokläufe

Schnelle Alarmierung großer Gruppen
Genaue Handlungsanweisungen
Alarm auch im Lautlos-Modus
Vordefinierte Alarmszenarien

>> mehr erfahren

Bereitschaftsdienst

Automatische Alarmierung
Rückmeldungen in Echtzeit
Einfache Bedienung
Schnelle Kommunikation

>> mehr erfahren