8 Antworten zum Thema Brandschutz und Brandschutzordnung

Beim allgemeinen Thema Brandschutz und zum Thema Brandschutzordnung kommen immer wieder sehr spezielle Fragen auf. In diesem Beitrag wollen wir einige davon f├╝r Deutschland / ├ľsterreich beantworten.

1. Gibt es eine Software, mit der ich eine Brandschutzordnung erstellen kann?

Kurz und knapp: Ja. Einerseits gibt es Checklisten z.B. von EcoMed, andererseits Softwarepakete wie das von Weka. Auch die Software ÔÇ×Tenado ProtectÔÇť f├Ąllt darunter. Au├čerdem k├Ânnen CAD Programme verwendet werden.

2. Muss ich die Brandschutzordnung in mehreren Sprachen ├╝bersetzen?

Richten Sie sich nach der dazugeh├Ârigen DIN. Unter Punkt 7.2.1 ist angegeben, dass der Text eindeutig und leicht erfassbar sein muss. Demnach m├╝sste die Brandschutzordnung ├╝bersetzt werden, wenn im Betrieb auch fremdsprachige Besch├Ąftigte arbeiten.

3. D├╝rfen Feuerwehrleute Brandschutzhelfer sein?

Ja, Truppfrauen und Truppm├Ąnner k├Ânnen direkt bestellt werden (siehe DGUV). Schulungen m├╝ssen dennoch regelm├Ą├čig stattfinden.

4. Wann wird Teil C der Brandschutzordnung ben├Âtigt?

Wenn es keine Personen gibt, die Brandschutzaufgaben wahrnehmen, dann ist der Teil C nicht zu erstellen. Achtung: Teil C kann trotzdem von Versicherern gefordert werden.

5. Kann die Brandschutzordnung digital bereitgestellt werden?

Die DIN 14096 schreibt vor, dass die Unterlagen in elektronischer Form, in Form ovn Merkbl├Ąttern oder Brosch├╝ren bereitgestellt werden k├Ânnen. Wenn Unterschriften ben├Âtigt werden ist die digitale Form zu Dokumentationszwecken allerdings weniger gut geeignet.

6. Brandschutzordnung in ├ľsterreich ÔÇô was ist zu beachten?

Es m├╝ssen Vorkehrung getroffen werden, um das Entstehen eines Brandes und die Gef├Ąhrdung des Lebens zu vermeiden. Daher m├╝ssen L├Âschhilfen bereitgestellt werden. Ein Brandschutzbeauftragter kann vorgeschrieben, oder bereits durch Vorschriften vorgegeben sein. Dann muss auch eine Brandschutzordnung erstellt werden, es ist ein Brandschutzbuch zu f├╝hren, ein Brandschutzplan ist aufzustellen und die Unterweisung aller Personen ist durchzuf├╝hren. Wird kein Brandschutzbeauftragter ben├Âtigt? Dann muss zumindest eine Person f├╝r die Brandbek├Ąmpfung und Evakuierung verf├╝gbar sein. Weitere Informationen dazu gibt es auf ├Âsterreich.gv.at.

7. Wie definiert sich die Brandschutzordnung nach TRVB O 119?

Der Zweck der Richtlinie ist es, einige Mindestanforderungen festzulegen, wenn keine durch den Bund oder des Landes vorgegeben werden. In der Brandschutzordnung sind die Verhaltensregeln zur Brandverh├╝tung, die organisatorischen Ma├čnahmen des vorbeugenden Brandschutzes und das Verhalten im Brandfall zusammenzufassen. Au├čerdem muss die Brandschutzordnung mindestens 1x j├Ąhrlich ├╝berpr├╝ft werden. Zus├Ątzlich muss die BSO allen Personen nachweislich bekannt gegeben werden. Nachweislich bedeutet, dass es eine schriftliche Best├Ątigung des Erhaltes gibt.

8. Was ist das Brandschutzbuch?

Das Brandschutzbuch ist in ├ľsterreich zu f├╝hren. Dort wird u.a. folgendes eingetragen: Eigenkontrollen, M├Ąngel, Ma├čnahmen, Revisionen, Beinahebr├Ąnde, Schulungen, Beanstandungen, beh├Ârdliche ├ťberpr├╝fungen und Versicherungsbegehungen.

Zusammenfassung

Brandschutz ist ein wichtiges und vielschichtiges Thema. Immer wieder tauchen Spezialfragen auf, die gekl├Ąrt werden m├╝ssen. In diesem Beitrag haben wir ein paar dieser Fragen beantwortet. Helfen Sie anderen Brandschutzbeauftragten und schicken Sie uns oft gestellte Fragen und Antworten zu, die Sie gerne weitergeben m├Âchten. Gerne nehmen wir diese hier auf.

Wir weisen darauf hin, dass es sich um Informationen handelt, aus denen keinerlei Haftungsanspr├╝che abgeleitet werden k├Ânnen!

Finden Sie heraus, wie auch Sie safeREACH f├╝r besseres Krisenmanagement in Ihrer Organisation einsetzen k├Ânnen

Lassen auch Sie sich von den Vorz├╝gen unseres professionellen Produkts ├╝berzeugen.